Was heißt: systemisch?

Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Wort „systemisch“ noch wenig vertraut und wird deshalb leicht mit „systematisch“ verwechselt. Das geläufigere Wort „systematisch“ hat bekanntermaßen die Bedeutung von: „planmäßig“,  „einer ordnenden Regel folgend“, wie z. B. „der Reihe nach“  oder  „ohne Ausnahme“.

Das Wort „systemisch“ meint jedoch – in den meisten Anwendungsfällen – eine grundlegend andere Eigenschaft, nämlich „das ganze System betreffend“. Beispielsweise sprechen Mediziner von einer systemischen Erkrankung, wenn nicht nur ein einzelnes Organ im System Mensch erkrankt ist, sondern wenn mehrere Organe bzw. das ganze System erkrankt sind. In Folge dessen wird eine systemische Therapie (u. a. Diät, Klimatherapie, Antibiotikum) notwendig, weil eine lokale Therapie (u. a. Salbe, Massage, Operation) nicht hilfreich wäre.

Eine allgemein verbindliche und genauere Definition für „systemisch“ hat sich noch nicht etabliert. Es empfiehlt sich deshalb ein genaues Hinterfragen der jeweiligen Bedeutung, wenn man Missverständnisse vermeiden will.

Daneben gibt es zahlreiche Adjektive, die im gleichen oder ähnlichen Sinne angewendet werden, wie z. B. „vernetzt“,  „ganzheitlich“,  „interdisziplinär“,  „kybernetisch“,  „holistisch“,  „nachhaltig“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.